Radtour Reisebericht Sizilien Umbrien Abruzzen Toskana Italien (mit Höhenprofilen und Bildern)


Direkt zum Seiteninhalt

Kuestenstrasse Tirrena Inferiore SS18

Etappen 6 - 10

9. Etappe (Montag, 27. Juni 2005): Marina di Maratea - Pizzo

Detaillierte Route auf BikeRouteToaster.com

karte,radtour,maratea,küstenstraße,ss18,praia a mare,pizzo

Etappendaten

Streckenlänge: 166 km 

Höhenmeter: 740 m

Abfahrt: 08:53 Uhr

Ankunft: 16:39 Uhr

Fahrzeit (netto): 6 h 15 min

Fahrzeit (mit Pausen): 7 h 46 min

v Ø (netto): 26,6 km/h

v Ø (mit Pausen): 21,4 km/h

Höhenprofil

höhenprofil tirrena inferiore ss18 küstenstraße kalabrien

Kurzbericht

Von Marina di Maratea (Basilikata) aus fahren wir heute fast die gesamte Strecke auf der gut ausgebauten S 18 (Tirrena Inferiore), außer wenn wir uns in Ortschaften versorgen wollen oder Tunnels umgehen. Die Strecke führt fast immer an der Küste entlang (außer etwa 20 km im Bereich des Aeroporto di Lamézia-Sant' Eufémia). Auf den ersten ca. 90 km sind noch einige kürzere Steigungen zu bewältigen. Dann geht es flach bis nach Pizzo. Da wir nicht rechtzeitig in unsere Karte gesehen haben, fahren wir die langen Tunnels hinter Acquapessa. Diese sind einfach zu umfahren und wer keinen besonderen Kick braucht, sollte das auch tun. Den nächsten langen Tunnel hinter Amantea machen wir rechtzeitig aus und umfahren ihn. Wir haben die ganze Zeit stärkeren Rückenwind und kommen früher als erwartet in Pizzo (Kalabrien) an, wo wir uns im Hotel Sonia ein Zimmer nehmen. Der Strand ist nicht weit und wir gönnen uns noch eine Abkühlung im Meer. Auf dem Weg dorthin liegt in einem Felsen die Chiesa di Piedigrotta (im Jahr 1700 von Seeleuten aus Dank erbaut und durch einen Künstler erweitert). Abends essen wir zum Nachtisch ein Tartuffo-Eis (man sagt, es wäre in Pizzo "erfunden" worden).

Landschaftlich hervorzuhebende Abschnitte: Marina di Maratea – Scalea, Diamante – San Lúcido, Amantea – Sant Eufémia Lamezia und die S 522 vor Pizzo

"Unschöne" Abschnitte: Tunnels hinter Acquapessa (leicht zu umfahren über Guárdia Piemontese Lido), in den oben verfügbaren gpx-Daten ist die Umfahrung der Tunnels berücksichtigt.

Verkehr: Bis Práia a Mare nur mäßig Verkehr. Dann im gesamten Verlauf der ab Práia a Mare gut ausgebauten S 18 "Tirrena Inferiore" meist recht viel Verkehr aber noch auszuhalten, da kaum Lkw (Strecke ist für schwere Lkw gesperrt).

Übernachtung: Hotel Sonia, 60 EUR mit Frühstück (Dreibettzimmer)

Bewertung: Hotel renovierungsbedürftig, alte und sehr primitive Zimmereinrichtung, weiche Matratzen, sehr mäßiges "Frühstück", nicht weit zum Strand

Wetter

Vormittag

Mittag



Nachmittag

Abend



Höchsttemperatur bei 30°C

 

Bild 1: Blick vom Balkon des Hotel Martino in Marina di Maratea

hotel martino marina di maratea ss18 küstenstraße tirrena inferiore

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü