Radtour Reisebericht Sizilien Umbrien Abruzzen Toskana Italien (mit Höhenprofilen und Bildern)


Direkt zum Seiteninhalt

Pescocostanzo Majella Nationalpark Fiume Aterno

Etappen 1 - 5

5. Etappe (Donnerstag, 23. Juni 2005): L'Aquila - Pescocostanzo

Detaillierte Route auf BikeRouteToaster.com

karte,radtour,abruzzen,l'aquila,fiume aterno,pescocostanzo,majella nationalpark,sulmona

Etappendaten

Streckenlänge: 103 km 

Höhenmeter: 1.510 m

Abfahrt: 10:06 Uhr

Ankunft: 16:42 Uhr

Fahrzeit (netto): 4 h 53 min

Fahrzeit (mit Pausen): 6 h 36 min

v Ø (netto): 21,0 km/h

v Ø (mit Pausen): 15,5 km/h

Höhenprofil

höhenprofil aterno-tal sulmona pescocostanzo abruzzen majella

Kurzbericht

Da wir gestern so weit fahren mussten, haben wir heute eine kürzere Strecke als geplant vor uns. Nachdem wir L'Aquila (Abruzzen) verlassen haben, folgen wir dem Tal des Aterno über S 17, S 261 und S 5 bis Raiano. Die Strecke verläuft von hohen Bergen umgeben zunächst leicht hügelig, bevor dann eine längere Abfahrt folgt, die durch eine Gegensteigung im engen Tal kurz vor Raiano unterbrochen wird. Dann weiter nach Sulmona. Kurz danach fahren wir in den Nationalpark Majella und den langen, aussichtsreichen Anstieg zum Éremo di Sant Antonio. Die Bar mit Sitzgelegenheit unter Bäumen in Cansano (einziger Ort auf der Steigungsstrecke) nutzen wir bei den heißen Temperaturen für eine Erfrischung und zum Auffüllen unserer Trinkflaschen. Ab dem Éremo geht’s dann leicht abfallend durch ein Hochtal, bevor dann die kurze Steigung nach Pescocostanzo (Abruzzen) folgt. Von dem Ort hatten wir uns mehr versprochen. Das historische Zentrum ist zwar erhalten und sehenswert, aber rundherum wurden durch den Schitourismus neue, großen Häuser gebaut. Die Unterkunft in der erstbesten Privatpension ist sehr teuer, aber wir haben keine Lust zu handeln oder was anderes zu suchen. Selbst im Hotel wäre es wohl günstiger gewesen.

Landschaftlich hervorzuhebende Abschnitte: Strecke San Gregório – Raiano und Sulmona – Pescocostanzo

Verkehr: Viel Verkehr auf dem kurzen Abschnitt von L’Aquila bis San Gregório. Ansonsten wenig bis sehr wenig Verkehr

Unterkunft: Privatpension, 80 EUR mit Frühstück (Dreibettzimmer)
Bewertung: Zimmereinrichtung neu, Frühstück sehr reichhaltig, sehr freundliche Vermieterin, dennoch viel zu teuer (u.a. Hotels müssten günstiger sein)

Wetter

Vormittag

Mittag



Nachmittag

Abend



Höchsttemperatur bei 31°C

 

Bild 1: Beffi im Tal des Fiume Aterno (S 261)

fiume aterno beffi abruzzen

Bild 2: Im Tal des Fiume Aterno bei Beffi (S 261)

fiume aterno abruzzen

Bild 3: Einfahrt in den Majella Nationalpark bei Sulmona

majella nationalpark abruzzen

Bild 4: Bergstraße nach Pescocostanzo, Blick auf Cansano

cansano majella nationalpark abruzzen

Bild 5: Pescocostanzo im Majella Nationalpark (1395 m hoch)

pescocostanzo abruzzen majella nationalpark

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü